Als Gardisten bezeichnet man die Soldaten einer Garde, sozusagen die „Speerspitze“ im Kampf gegen Mucker und Philister. Die Gardisten tragen ein Holzsäbel, Kartusche und ein Gewehr aus Holz. In den Lauf des Gewehres wird als Zeichen der stets „friedlichen Mission“ ein Blumenstrauß gesteckt. Befehligt werden die Gardisten vom Gardespieß Pierre Janiska, der mit „harter Hand“ und „wachsamen Auge“ über seine Soldaten wacht.

Kategorien: Gruppierungen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.